Zum Inhalt springen
Projekt FünfSechs

Es ist 15 Jahre her...

Projekt FünfSechs

Im Dezember 2005 hat das Projekt „FünfSechs“ seine ersten Schüler*innen empfangen. 15 Jahre sind eine Menge Zeit!

Der Bedarf nach einem neuen Projekt kündigte sich bereits einige Jahre zuvor an, indem die Warteliste der damalig einzigen Schülerhilfe des VPAK „SiebenPlus“ aus allen Nähten platzte. 40 wartende Fünft-und Sechstklässler*innen konnten einen Platz im neuen Projekt bekommen.

 

Was hat sich in der Zeit geändert?

Was die Rahmenbedingungen angeht – nicht viel! Das ist der Hinweis für uns, dass es sich bewährt hat. Wie vor 15 Jahren kommt jedes Kind dreimal in der Woche zu uns an die Iburger Straße - zweimal zur Deutschförderung und zur Hausaufgabenhilfe und einmal nach Bedarf zur Nachhilfe in anderen Fächern. Die Schülerzahl ist von 40 auf 60 gewachsen.

Die pädagogischen Mitarbeiter*innen sind weiterhin Lehramtsstudenten und Studentinnen der Universität, die für die Arbeit bei uns inhaltlich vorbereitet werden. Im Projekt finden regelmäßige Fortbildungen zu unterschiedlichen DaZ-Schwerpunkten statt. Die Studenten und Studentinnen können das Gelernte sofort im Unterricht erproben. Das stärkt sie für ihren späteren Einsatz in der Schule in den heterogenen Klassen.

Im inhaltlichen Bereich ist im Vergleich zu den Rahmenbedingungen einiges passiert. Wir arbeiten immer noch systematisch (grammatikbasiert), aber das Konzept wurde weiterentwickelt, verfeinert und ergänzt. Vor ca. 10 Jahren haben wir angefangen, nach dem Konzept der Bildungssprache zu arbeiten. Unsere Inhalte wurden um viele Themen ergänzt, die in den Bereich des sprachsensiblen Fachunterrichts fallen.

Und es gibt immer noch viel zu tun! Jedes Jahr kommen neue Kinder. Jedes von ihnen bringt seine eigene Persönlichkeit, familiäre Geschichte, seine Talente und seine schulischen Probleme ins Projekt mit. Es ist nie langweilig! Die Kommunikation mit den Elternhäusern hat sich in den letzten Jahren intensiviert und gibt uns ein gutes Gefühl. Viele neue Kooperationen sind entstanden, eine Menge engagierte Menschen hat uns in der Zeit unterstützt.

Man kann also mit Sicherheit behaupten: Das waren 15 tolle, erfüllte Jahre. Diese Tatsache lässt uns hoffnungsvoll in die Zukunft schauen.

Zurück zum Seitenanfang