Zum Inhalt springen
Projekt FünfSechs

Sie sind hier:

Projekt FünfSechs

Das Projekt „FünfSechs“ bietet schulische Unterstützung für mehrsprachige Fünft- und Sechstklässler*innen

Das macht uns aus

  • Nachhilfe insbesondere im Fach Deutsch und in den Grundfächern
  • Auf die Bedarfe jedes Kindes abgestimmte Förderpläne im Fach Deutsch
  • Hausaufgabenhilfe auch in anderen Fächern
  • Intensiver Kontakt zu den Eltern
  • Qualifizierte und in Deutsch als Zweitsprache (DaZ) geschulte Mitarbeiter*innen

Häufig gestellte Fragen

Wann und wie oft kann man zum Lernen kommen?

Jedes Kind kommt dreimal in der Woche für je 90 Minuten. Zweimal in der Woche übt man am Anfang der Stunde 45 Minuten Deutsch, anschließend findet Hausaufgabenhilfe statt. Am dritten Termin gibt es Fachgruppen für Mathematik und Englisch zur Auswahl. Die Kinder dürfen sich auch für eine Hausaufgabengruppe entscheiden, in der man Fragen zu jedem Fach beantwortet bekommt.

Wie fördern wir?

Nach der Anmeldung testen wir die Sprachkompetenz jedes Kindes und erstellen einen individuellen Bedarfsplan für das Fach Deutsch. Vier Kinder mit dem ähnlichen Leistungsniveau werden zu einer Deutsch-Gruppe zusammengefasst, für die die Projektleitung einen Förderplan erstellt.

Was ist an unserer Nachhilfe besonders?

In unserem Nachhilfeunterricht gehen wir intensiv auf die Schulsprache ein und stärken so unsere Schüler*innen für den Schulunterricht. Die Schule berücksichtigt die Schwierigkeiten der mehrsprachigen Kinder mit der Schulsprache zu wenig oder gar nicht.

Wie halten wir den Kontakt zu den Eltern?

Wir legen großen Wert auf die regelmäßige Kommunikation mit dem Elternhaus. Studentische Lehrkräfte rufen einmal im Quartal die Eltern ihrer Schüler*innen an, um sich über die Entwicklung des Kindes im Projekt und Leistungen in der Schule auszutauschen.

Wer arbeitet bei uns?

Germanistikstudierende leiten die Deutsch-Gruppen und die Hausaufgabengruppen. Mathematik- und Englisch-Studierende unterrichten ihre Fächer.
Wir schulen unsere Mitarbeiter*innen regelmäßig für die Besonderheiten der Förderung von mehrsprachigen Kindern.

Das Projekt leitet eine Diplom-Pädagogin mit der zusätzlichen Qualifikation für Deutsch als Zweitsprache.

Wie hoch sind die Kosten?

Die Teilnahme kostet 42 Euro. In den kleineren Gruppen für Kinder, welche die Sprache neu lernen, ist der Monatsbeitrag 70 Euro. Der Beitrag wird 12 Monate bezahlt und kann durch das Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) übernommen werden.

Wie kann man sich anmelden?

Rufen Sie uns gerne an oder schreiben uns eine E-Mail. Wir vereinbaren mit Ihnen einen Termin zu einem persönlichen Anmeldegespräch.

Was macht uns sonst aus?

Uns ist es wichtig, eine Beziehung zu unseren Schüler*innen aufzubauen und wir unternehmen mit ihnen gerne etwas außerhalb des Unterrichts. 2-3mal im Jahr machen wir einen Ausflug ins Kino oder ins Theater und veranstalten kleine Partys zu Weihnachten oder zum Schuljahresende.

Zurück zum Seitenanfang